14.03.2008 Jahreshauptversammlung

     Die Vereinsjubilare

   

Bericht des Kassier 

Martin Janson

Ulrich Eberle gratuliert

Hermann Schäfer  zur 

70-jährigen Vereinszugehörigkeit.  

 

 

     
Ehrungen für besondere Leistungen

Ulrich Eberle dankt Maria Bontrup

für langjährige Abteilungsleitung

Dank an Manfred Rauschenberger

für die Pflege des Vereinsarchivs

Dank an Didi Krischanitz
als Veranstaltungsleiter 

"100 Jahre TSV"

   

     

Zur Jahreshauptversammlung 2008 begrüßte der Vorsitzende Ulrich Eberle die Mitglieder des TSV Enzweihingen im Vereinsheim Bruckenwasenstube, ganz besonders den Ortsvorsteher Eduard Aldinger und die fast vollzählig erschienenen Ehrenmitglieder.

In seinem Jahresrückblick ließ er noch einmal die zahlreichen Veranstaltungen des Jubiläumsjahres Revue passieren, von der Fotoausstellung zur Präsentation des Festbuchs im Februar bis zum eigentlichen Festakt im Oktober. Er bedankte sich insbesondere bei Karin Klich, Dietrich Krischanitz und Horst Staiger für die großartige Leistung beim Festwochenende, wie gut es ihnen gelang, sämtliche Enzweihinger Vereine und befreundete Vereine der umliegenden Ortschaften an diesem Wochenende mit großem Festzug unter einen Hut zu bekommen.

Im Ausblick für das laufende Jahr hob er die Deutschen Indiaca-Meisterschaften hervor, die vom 30. Mai bis zum 1. Juni teils in Enzweihingen, teils auch in Vaihinger Sporthallen ausgetragen werden, unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Gerd Maisch.

Eberle wies auf den Ausbau einer Gesundheitssportabteilung unter der Leitung von Volker Blessing hin, bei der z.B. in Kooperation mit Vaisana ein Diabetikerkurs angeboten wird.

Martin Janson berichtete als Schatzmeister ausführlich über Einnahmen und Ausgaben des Vereins und die momentane Kassenlage. Durch das Festwochenende kam es zu einem Minus in der Abrechnung, womit jedoch schon bei der Planung gerechnet wurde. Diese Ausgabe wurde jedoch gerne für das tolle Festwochenende vom gesamten Vorstand eingeplant.

Der Schriftführer Dankmar Hunger verlas den Bericht der Kassenprüfern Kurt Erhard und Albert Weyrer, die nicht anwesend sein konnten. Sie bestätigten, dass Janson  seine Aufgabe professionell und verantwortungsbewusst erledigt hat.

Sie dankten ihm und empfahlen seine Entlastung.

Der Ortsvorsteher Eduard Aldinger hob die Bedeutung des TSV für Enzweihingen hervor. Er dankte für die Veranstaltungen im letzten Jahr und hob den Gottesdienst mit Pfarrer Strecker im Festzelt hervor als Beispiel für das gelungene Miteinander im Dorf. Weiter wies er auch auf die Neuerungen im großen Haus hin, das nach der Renovierung im letzten Jahr eingeweiht wurde und Platz für viele Vereine, auch den TSV bietet. Er dankte dem Pächter des Vereinsheims, Andreas Garavelas, für seine gute Arbeit, die wichtig für den ganzen Ort ist. Als Zeichen für die harmonische Zusammenarbeit sieht Aldinger, dass es seit der Eröffnung im Jahre 1985 erst einen einzigen Pächter-Wechsel gab.

Zur finanziellen Situation des TSV und der Vereine allgemein beklagte er die Diskrepanz von politischer Seite: einerseits Lob für das Ehrenamt, andererseits finanzielle Schröpfung der Vereine durch verschärfte Steuerrichtlinien.

Aldinger beantragte die Entlastung des Vorstands, die einstimmig erfolgte.

Bei den Neuwahlen wurden die meisten der Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern bestätigt: 1. Vorsitzender Ulrich Eberle; 3. Vorsitzender Dietrich Krischanitz; Schatzmeister Martin Janson; Jugendleiterin Inge Zimmermann; Schriftführer Dankmar Hunger. Als 2. Vorsitzender wurde Volker Blessing gewählt, statt Ralph Eberhard, der allerdings sein Amt als Leiter der Fußballabteilung weiterführt.

Das bisherige zweite Amt von Dietrich Krischanitz, Veranstaltungsleitung, übernimmt Sabine Vollmer. Horst Steiger scheidet aus seinem Amt als Wirtschaftsleiter aus, für das er im Jubiläumsjahr viel Lob erntete. Das Amt bleibt vorerst unbesetzt, die Arbeit wird voraussichtlich von einem Team weitergeführt.

Die Abteilungsleiter- und Beisitzerstellen bleiben wie bisher besetzt, nur in der Tennisabteilung gab es einen Wechsel: Maria Bontrup gab ihren Platz als Abteilungsleiterin ab an Thomas Stingl, Hans Dieter Vohdin wird sein Stellvertreter, Bettina Pfisterer Jugendleiterin. In ihren Ämtern bleiben als Abteilungskassier Helge Weiser, als Schriftführer Ralf Bontrup und als Wirtschaftsleiter Jörg Dreher.

Martin Janson legte einen Plan zur Beitragserhöhung vor, ihm wurde mehrheitlich zugestimmt

Neben den Ehrungen für 25. – 70.-jährige  Vereinszugehörigkeit wurden auch Ehrungen für besondere Verdienste für den Verein ausgesprochen:

Maria Bontrup, für langjährige Abteilungsleitung und hervorragenden Einsatz in der Vereinsarbeit, Manfred Rauschenberger und Erwin Ehrenmann für ihre langjährige Mitarbeit, insbesondere fürs Vereinsarchiv, Dietrich Krischanitz und Horst Steiger insbesondere für ihren Einsatz bei den Jubiläumsfeierlichkeiten.

  

Bericht: Eva Schwenk-Fischer

Fotos: Michael Fischer

  

Die Vereinsjubilare

25 Jahre:

    

Heinz Aichele

Hubert Essich

Josefa Gutstein

Patricia Höschle

Annelie Kimmel

Oliver Pfeiffer

Siegfried Rappoldt

Werner Reck

Erika Springmann

Hanns Dieter Vohdin

Kim Widmaier

40 Jahre:

   

Rainer Frommer

Doris Grieb

Walter Grieb

Norbert Hangsdörfer

Michael Hrdina

Ingo Klein

  

  

50 Jahre:

 

Kurt Kühner

Eberhard Mauch

Brigitte Rössle

60 Jahre:

     

Maria Frommer

Walter Kinzinger

Walter Nestel

Erich Schmid

                 

     

70 Jahre:

    

Hermann Schäfer

Homepage<< Homepage