21.01.2006     

 

 Jahresversammlung des TSV Enzweihingen

 

 

   

  

Eine Jahresfeier der anderen Art: Blasmusik, Sport und Bierkrugrennen

Hatte es in den letzten Jahren mitunter auch freie Plätze im Saal gegeben, so musste diesmal heftig nach gestuhlt werden. Die Turn- und Festhalle war am Rande ihres Fassungsvermögens, die Küche auf den Ansturm nicht so ganz eingestellt. Vorsitzender Ulrich Eberle, der zu den Klängen der Oberriexinger Stadtkapelle zusammen mit Ortsvorsteher Eduard Aldinger auf der Bühne einen Fassanstich zelebrierte, konnte ob des guten Besuchs nur strahlen. „Ein Prosit der Gemütlichkeit!“
Dass ein Motto zwar recht und schön ist, allerdings auch zu einer Fessel werden kann, ist hinlänglich bekannt. Fehlten deshalb zwei ausgedruckte Programmpunke? Der Bezug zu Bayern war in etlichen Beiträgen nur mit viel Fantasie zu erahnen. Doch die zünftige Blasmusik der Gäste aus Oberriexingen holte einen schnell wieder zurück ins TSV-Festzelt. Da durfte mit dem alten Holzmichel kräftig gesungen und geschunkelt werden. Und die Hände zum Himmel...
Beachtlich groß präsentierte sich die Teenie-Aerobic-Gruppe mit dem Hit „Hung up“. Die Nachwuchsleichtathleten waren mit Kisten stilgerecht sehr flott in Aktion und hatten sichtlich Spaß. Die Rope-Skipping-Mädchen bieten bei den TSV-Veranstaltungen immer wieder eine Schau für sich. Schon der Name ihres Programmpunktes war ein Erlebnis: „SchniarlhipfDeandl“. Bei den „Putzschlampern“ von Bauch-Beine-Po ging’s schon fast erotisch zur Sache (mit einem schnellen Ende), während es die Karate-Kids eher sachlich-nüchtern angehen ließen. Die „Holzhacker-buam“ forderten schließlich zum Sägeduell auf, bei dem das Duo Eberle-Aldinger nur durch einen Klemmer der Sieg genommen wurde. Der Höhepunkt dann die Step-Aerobic-Show „Ladykracherl“. Die Damen boten mit ihren Schlagstöcken und den roten Bällen ein viel beklatschtes Bewegungs-Feuerwerk.
Einen hohen Stellenwert hat seit Jahren das Saalspiel. Diesmal kündigte Moderator Torsten Hackstock ein Bierkrugrennen durch die Reihen der Gäste and. Für den Siegertipp (48 Sekunden, was gleich dreimal geraten worden war) gab’s immerhin einen DVD-Player als Gewinn.
Ein Gewinn war über viele Jahrzehnte hinweg für den Verein Rese Schmid. Sie ist seit 1948 (!) Übungsleiterin. Dafür wurde ihr am Samstag hohes Lob gezollt. Eberle: „Solchen Mitgliedern kann man nicht genug danken.“ Rese Schmid ist unter anderem Ehrenmitglied und war schon mit verschiedenen weiteren Auszeichnung geehrt worden. Pokale gab’s für die besten Leichtathleten (Kreismeisterschaften für Iris und Helena Barbunopulos, Fabian Essich, Annemarie Rutka, Bestenlistenplatzierungen unter anderem von Ralf Reidenbach und Silvia Schmid). Und auch das Sportabzeichen wird immer beliebter. „Wir wollen 2007 zum 100-jährigen Jubiläum 100 Sportabzeichen haben“, gab Marion Zeilinger von der Leichtathletik-Abteilung das Ziel aus. Erinnert wurden vom Vorsitzenden Eberle an den Aufstieg der Tischtennisspieler und an die Erfolge der Indiaca-Gruppen. Der Bayrische Abend war ein Versuch, weitere Mottos sollen laut Eberle folgen. 

Das Jahr 2007 wird unter dem Vorzeichen des Jubiläums stehen. Fest stehen auch schon die Termine für ein großes Festwochenende vom 6. bis 9. Juli und für den Festakt am 21. Oktober.

   

  

Vorstand Ulrich Eberle 

beim Fassanstich

 

Unser Moderator

Thorsten Hackstock

 

"Hung up"

Teenie Aerobic

 

Alphornbläser

   

  

"Kisten in Action"

Leichtathletik

 

Rese Schmid und viele andere wurden geehrt

 

"Schniarlhipf-Deandl"

Rope-Skipping

  

Saalspiel

Tischtennis

 

"Die Putzschlampern"

Bauch-Beine-Po

 

"Da schaltt´s in den Bergen

Karate

 

"Ladykracherl"

Step-Aerobic

 

"Ladykracherl"

Step-Aerobic im Nebel

 

"Holzhackerbuam"

Fußball und Tennis

 

"Holzhackerbuam"

Fußball und Tennis

 

"Holzhackerbuam"

Horst und Didi sehr dynamisch

 

"Holzhackerbuam"

Aldinger und Eberle als hätten´s gelernt 

 

Text: VKZ     Bilder: TSV

back<< Homepage