Enzweihingen mit großer 

Delegation dabei

am 16.-17.06.2007 in Karlsruhe

Bericht: Inge und Jürgen Zimmermann

Deutsche Senioren-Meisterschaften Indiaca: Enzweihingen mit großer Delegation in Karlsruhe

    

Am 16. und 17. Juni fanden in Karlsruhe die Deutschen Seniorenmeisterschaften Indiaca statt. Ausrichter war der TSV Grünwinkel.

Mit 80 Mannschaften waren noch nie so viele Indiacaspieler angetreten, um in den verschiedenen Klassen den deutschen Meister zu ermitteln. 

Der TSV Enzweihingen stellte mit fünf qualifizierten Mannschaften die größte Delegation. Erstmals konnte er auch die Altersgruppe Männer 45+ besetzen.

Am Samstag standen die Entscheidungen bei den Frauen und Männern 35+ und 45+ auf dem Programm.

In der Vorrunde mit 16 Mannschaften gewannen die Frauen 35+ souverän ihre Spiele. Im Halbfinale mussten sie gegen ihren Angstgegner Hausdülmen antreten und verloren knapp mit 1:2 Sätzen. Das Spiel um Platz 3 gewannen sie wieder deutlich gegen Pfaffenhofen. Damit durften sie bei der Siegerehrung die Bronzemedaille entgegennehmen.

Die Männer 35+ konnten sich gegenüber dem letzten Jahr steigern, verpassten knapp das Halbfinale und belegten zum Schluss den sechsten Platz.

Die Männer 45+, die zum ersten Mal in dieser Altersgruppe spielten, vermasselten in zwei Spielen zweimal den ersten Satz, so dass es nicht zum Halbfinale reichte. Sie mussten sich am Ende mit einem sechsten Platz zufrieden geben.

Am Sonntag wurde das Mixed-Turnier ausgetragen.

Bei den Mixed 35+ verletzte sich im ersten Spiel eine Spielerin und konnte nicht mehr weiterspielen. Dadurch mussten die verbleibenden fünf Spieler/innen ohne Auswechselung durchspielen. Trotzdem hielten sie gut mit und freuten sich später über ihren sechsten Platz.

Die  Mixed 45+ hatten gehofft, wie im letzten Jahr wieder auf dem Treppchen stehen zu dürfen. Sie spielten phasenweise aber zu unkonzentriert, machten zu viele Eigenfehler und mussten sich zum Schluss mit dem siebten Platz zufrieden geben.

 

2008 wird der TSV Enzweihingen die Deutschen Seniorenmannschaften ausrichten. Die Enzweihinger Spieler wollen fleißig trainieren, um dann vor heimischem Publikum ein paar Plätze weiter vorne zu landen.

Nach der Siegerehrung überreichte Bundestrainerin Margarete Schürhoff den Spielerinnen Maria Bontrup, Sigrid Hangstörfer und Inge Zimmermann eine Einladung zum Sichtungslehrgang für die Weltmeisterschaft 2008 in Luxemburg.

   

     

Die Enzweihinger Delegation

Mixed

Lagebesprechung

Abendveranstaltung

Siegerehrung

Bronze für die Damen 35+

Hausdülmen wurde Meister 

bei den Damen 35+

Amperland triumphierte 

bei den Mixed 35+

back<< Homepage