Enzweihingen holt die 

Deutsche Meisterschaft!

am 12.-13.05.2007 in Dülmen (NRW)

Bericht: Inge und Jürgen Zimmermann

Enzweihingen hat wieder einen Deutschen Meister!

Während in Bochum der VfB Stuttgart in der Fußball-Bundesliga einen großen Schritt in Richtung deutsche Meisterschaft machte, kämpften ein paar Kilometer entfernt 82 Indiaca-Teams in drei Hallen ebenfalls um nationale Ehren.

Denn in der nordrhein-westfälischen Indiaca-Hochburg Dülmen wurden die deutschen Indiacameisterschaften der Jugend und der offenen Klasse ausgetragen. Die Enzweihinger waren mit drei Mannschaften in der Klasse 11-14 Jahre vertreten.

Die Enzweihinger Mädchen mit den Spielerinnen Michelle Müller, Josephine Reichert, Rebecca Roller, Katja Schlenker und Nicole Wiesa erreichten in ihrem Wettbewerb am Ende den 5. Platz im Teilnehmerfeld.

Bei den Jungen hatten nur fünf Mannschaften gemeldet, so dass jeder gegen jeden spielte. Hinter dem Turniersieger Blankenloch waren Enzweihingen und Bad Schönborn punkt- und satzgleich; ein einziger Ball entschied über die Platzierung. Obwohl dabei Enzweihingen den Kürzeren zog, war der TSV-Nachwuchs letztlich doch stolz, als er auf dem Treppchen stand und die Bronzemedaille überreicht bekam. Enzweihingen spielte mit David Bugdalle, Lukas Leibfried, Daniel Schmid, David Werner und Tobias Werner.

Am zweiten Tag der DM-Endrunde wurden die Mixed-Meisterschaften ausgetragen. Es hatten neun Mannschaften gemeldet, wobei zunächst in zwei Gruppen gespielt wurde. Enzweihingen gewann souverän alle Vorrundenspiele und erreichte als Gruppenerster das Halbfinale. Dort hatte die Mannschaft aus Düsseldorf den Enzweihingern nichts entgegenzusetzen, so dass die Schwaben im Finale standen. 

Im Endspiel gewannen die Enzweihinger den ersten Satz gegen Bad Schönborn deutlich, so dass es für den TSV nach einem glatten Durchmarsch aussah. Im zweiten Satz hatte sich Schönborn jedoch besser auf die Enzweihinger Angriffe eingestellt und konnte diesen Durchgang für sich entscheiden. Im dritten Satz holte Enzweihingen gleich einen knappen Vorsprung heraus und behielt bis zum Schluss die Nase vorn. 

Damit hatten die Enzweihinger völlig unerwartet den Deutschen Meistertitel errungen! Neben dem spielerischen Können war für den Erfolg entscheidend, dass die Enzweihinger von Anfang an als diszipliniertes und hoch motiviertes Team auftraten. Ganz oben auf dem Treppchen standen: David Bugdalle, Lukas Leibfried, Michelle Müller, Josephine Reichert und David Werner.

   

     

 

    

Jugend 11-14

      

        

Die Enzweihinger im

Schwäbischen Landesverband

Mädchen

  

Jungen

  

Jungen im Angriff

  

Mixed Mixed im Angriff Mixed Siegerehrung Mixed mit Pokal

back<< Homepage